Fancy Colour Diamanten

Fantastische Farbe – fantastische Anlagechancen

Fancy color diamanten_header
Diamanten in strahlenden Farben

Farbe in allen Facetten

Im Allgemeinen werden vor allem Diamanten in reinem Weiss als besonders wertvoll betrachtet. Es gibt jedoch eine Ausnahme: Fancy Colour Diamanten.

.

«Fancy» kommt aus dem Englischen und bedeutet «ausgefallen, extravagant». Gemeint sind also Diamanten, die eine kräftige und volle Farbe aufweisen. Fancy Diamanten gibt es in nahezu allen Farben. Die seltensten und wertvollsten Farben sind intensives Gelb, Pink, Grün, Orange, Blau und Rot.

Die Experten des Gemological Institute of America (GIA) schätzen, dass nur rund 1 Karat von 10’000 Karat geschliffener Steine eine fancy colour aufweist. Die Häufigkeit von intensiven Farbtönen ist um ein Vielfaches kleiner.

Farbige Diamanten sind eine Laune der Natur. Ihre Farbe entsteht durch die spezifischen Lichtabsorption, welche durch feine Strukturdefekte im Atomgitter ausgelöst wird. Die Steine sind also nicht tatsächlich eingefärbt, sondern weisen lediglich eine abweichende optisch-physikalische Lichtabsorption des sichtbaren Lichtspektrums auf. Gewisse Stellen des Atomgitters sind, je nach Farbe, nicht mit Atomen oder mit Fremdatomen besetzt.

Bei gelben Diamanten absorbieren zum Beispiel eingelagerte Stickstoffatome die Wellenlängen des blauen Lichtanteils. So erscheint der Diamant in der Komplementärfarbe von blau, also in gelb.

Dass die Farbe natürlichen Ursprungs ist und nicht durch eine Behandlung des Diamanten entstanden ist, wird durch international anerkannte Zertifikate unabhängiger gemmologischer Non-Profit Gradiuierungsinstitute (wie z.B. GIA, IGI, HRD) sichergestellt.

Ihre Seltenheit macht es oft sehr schwierig, einen farbigen Diamanten in einer spezifischen Farbe, mit einer bestimmten Intensität und gleichzeitig dem gewünschten Schliff zu finden. Das lässt seltene Fancy Colour Diamanten nicht nur optisch attraktiv erscheinen, sondern auch als Anlageobjekte mit aussichtsreichem Wertsteigerungspotential.

.
Fcd_firstpic
.
Warum Fancy Colour Diamanten so wertvoll sind

Höchste Werte

Ausschlaggebend für den Wert von Fancy Colour Diamanten sind die Farbe und ihre Intensität.

.

Die meisten farbigen Diamanten weisen nur eine geringe Farbintensität auf und wirken eher blass. Je intensiver die Farbe strahlt, desto so seltener kommen diese Diamanten vor und werden zu entsprechend hohen Preisen gehandelt. Schliff und Reinheit trugen bisher weniger zum Preis bei, jedoch war in den letzten Jahren eine langsame Angleichung an die Bewertung von farblosen Diamanten festzustellen. Innere Einschlüsse und äussere Makel, die die Farbwirkung beeinträchtigen, führen jedoch zu einer merklichen Abwertung des Steins.

In Relation gesehen, können Fancy Diamanten von intensiver, seltener Farbe bei gleicher Grösse und Reinheit um ein Vielfaches wertvoller und teurer sein als farblose Diamanten. Auch hier bestimmen Angebot und Nachfrage die Preise für jede einzelne Farbvariante. Die menschliche Natur beeinflusst auch die Trends für farbige Diamanten. Was schwer zu bekommen ist und was sonst kaum jemand besitzt, gilt als besonders erstrebenswert. Dieser Tatsache und gewisse Modetrends (z.B. aufgrund von farbigen Verlobungsringen bei prominenten Paaren) können zu unerwarteten Preisentwicklungen führen und bei gewissen Diamantfarben vorübergehend zu Preisanstiegen führen.

.
.
Von blass bis tief gefärbt

Die Farbintensität

.

Die Intensität beschreibt die Farbtiefe bzw. die Farbstärke. Neben der eigentlichen Farbe stellt sie das zweite wichtige Kriterium zur Bewertung eines Farbdiamanten dar. Je intensiver die Farbe, umso wertvoller der Diamant.

Diamanten aus den schwächeren Farbintensitäten wie faint, very light oder light kommen häufiger vor als Diamanten mit intensiverer Färbung wie fancy, fancy intense, vivid oder deep. „Vivid“, aus dem englischen für „lebendig“ oder „leuchtend“ steht für die wertvollste Farbintensität. Ihr Anteil an allen Farbdiamanten liegt geschätzt bei nur 6 Prozent.

Bei farbigen Diamanten ist der ideale Schliff von besonderer Bedeutung, denn dieser kann die Farbe erst voll zur Geltung bringen. Bei farblosen Diamanten soll der Schliff die Brillanz steigern bei gleichzeitig möglichst farbloser Lichtreflektion. Der Schliff von farbigen Diamanten folgt anderen Herausforderungen. Die Schliff-Form muss auf die Farbe optimiert werden um die Zeit, die das Licht im Stein vor seinem erneuten Austritt reflektiert wird, zu erhöhen. So wird die Farbigkeit durch den Schliff hervorgehoben. Besonders beliebt sind Fantasie-Schliffe wie Kissen, Radiant, Herz und Tropfen. Wichtig sind dabei vor allem ideale Proportionen. Ist der Schliff zu flach, erscheint die Farbe eher blass.

.
.
LD_itensity
.
So vielfältig wie ein Regenbogen

Der Farbton

.

Die Gründe für eine Ausprägung als Farbdiamant sind je nach Farbton andere Ursachen im Atomgitter. Die meisten farbigen Diamanten können nicht nur einer Primärfarbe zugeschrieben werden. Sie weisen neben ihrer Hauptfarbe auch noch ein oder zwei farbliche Obertöne auf. So erscheint der Stein in einer variierten Mischfarbe. Zur Farbbezeichnung werden der Hauptfarbe die Obertöne vorangestellt.

Die Obertöne beeinflussen auch den Wert der Steine. Braune Obertöne mindern den Wert von gelben und rosa Diamanten stark. Obertöne wie Orange, Purple und Blau wirken sich wertneutral, in speziellen Kombinationen sogar deutlich wertsteigernd aus.
Die beliebtesten Diamantenfarben natürlichen Ursprungs sind Blau, Gelb, Pink und Rot.

.
.
LD_Color_Hue
.
Der Rolls Royce unter den Diamanten

Argyle Diamanten

.

Die Argyle Diamantenmine in Australien war der grösste Produzent von Diamanten weltweit. Die geförderten Steine waren 80% braune, 15% gelbe und 4% weisse Diamanten. Lediglich 1% der geförderten Menge entfielen auf pinke, grüne und blaue Farbtöne. Alleine in dieser Miene wurden rund 90% aller bisher weltweit entdeckten Diamanten gefördert.

Die Argyle-Diamantenmine hat Ende 2020 den Betrieb eingestellt, da die Vorkommen fast erschöpft sind und somit ein rentabler Abbau nicht mehr möglich ist. Dies wird mit Sicherheit zu einem Rückgang der Verfügbarkeit von pinken Diamanten auf dem Weltmarkt führen und die ohnehin schon seltenen australischen pinken Diamanten noch begehrter machen.

LeiserDiamonds_fancy-colour-diamond-red_2

Pinkfarbene Diamanten verzeichnen mit einem durchschnittlichen Investitionswachstum von 15% den höchsten Wertanstieg im Bereich der farbigen Diamanten. In den letzten 15 Jahren sind die Preise für pinkfarbene Diamanten nie gesunken. Viele Experten glauben nicht, dass sie jemals sinken werden. 

Bei Leiser Diamonds haben wir einen exzellenten Zugang zu diesen pinken Diamanten. Alle unsere australischen pinken Diamanten sind mit einer Argyle-Losnummer und/oder einem Zertifikat versehen, welche ihre Qualität und Echtheit garantiert.

Nach einigen Monaten der Spekulation steht nun fest, dass die Argylemine kein erhofftes Reopening feiern wird.
https://www.riotinto.com/operations/australia/argyle

.
Die wichtigsten Farben

Begehrte Farbtöne

Farbige Diamanten sind etwas besonderes. Nicht nur aufgrund ihrer Seltenheit sondern auch aufgrund der unglaublichen Vielfalt an Farben und Schattierungen.

Wir haben Ihnen eine Übersicht über begehrtesten Farben als eigenen Artikel in unserem Lexikon bereit gestellt.

.
.

Fazit

Als Spezialist für farbige Investitionsdiamanten bieten wir Hand in diesem komplexen Markt und helfen Ihnen, zukunftsfähige Entscheidungen zu treffen. Unsere jahrelange Erfahrung im Handel mit farbigen Diamanten und unser enger Kontakt zu ausgesuchten Händlern auf diesem Feld erlauben Ihnen eine sichere Anlage mit grossem Entwicklungspotential.

.